Waldaktie Savanne Eine Waldaktie der Savanne kostet 20 €. Wofür wird das Geld verwendet?

Eine Waldaktie kostet 20 Euro – Wofür wird das Geld verwendet?

Für 20 Euro kann ein Baum in der Savanne im Norden Togos gepflanzt und forstwirtschaftlich gepflegt werden.

Der Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit e.V. (DAZ) verwaltet die Einnahmen und bezahlt davon den Kauf, die Pflanzung und die Pflege der Bäume. In der trockenen Savanne mit hohen Temperaturen und vielen Monaten ohne Regen müssen junge Bäume 2 – 3 Jahre begossen werden.

Auch müssen sie einige Jahre vor Ziegen, Schafen und Kühen geschützt werden.

Die pro Waldaktie eingenommenen 20 Euro sind ausschließlich für die Aufforstung vorgesehen. Die Aufforstungen erfolgen in Absprache mit den örtlichen Dorfgemeinschaften. Es werden nur solche Baumarten angepflanzt, die in der Savanne zuhause sind.

 

Unsere Waldaktionäre

Sylvia Bretschneider Sylvia Bretschneider
Landtagspräsidentin Mecklenburg-Vorpommern

Klimaschutz fängt bei jedem Einzelnen mit dem Bewusstsein für eigene Handlungen und deren Folgen an. In der Waldaktie Savanne sehe ich die Chance, einen kleinen persönlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt und ein Stück gelebte Solidarität zwischen Nord und Süd zu leisten.

Till BackhausDr. Till Backhaus
Landwirtschafts- und Umweltminister Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern werden Klimawälder seit 2007 gepflanzt. Urlauber und Bürger aus MV haben aus der Idee Waldaktie einen großen Erfolg gemacht. Gute Ideen und einfache Lösungen finden immer eine breite Akzeptanz. Aber Klimaschutz braucht weltweite Aktivitäten. Darum unterstütze ich gerne die Waldaktie der Savanne in Togo und wünsche ihr viel Erfolg.

Ole Schwabe Ole Schwabe
Student in Greifswald

Ein innovatives Projekt, welches uns allen die Möglichkeit gibt, für Mensch und Natur aktiv einzutreten und in unsere globale Zukunft zu investieren. Der Klimawandel wird sich nicht an lokale Grenzen halten und so müssen wir ihm heute schon aktiv begegnen. Am besten in einer Art und Weise, die auch noch den Menschen in einer der ärmsten Regionen der Welt nachhaltig hilft, sich selbst zu helfen. Ich wünsche uns allen, dass Ansätze wie die Waldaktie Schule machen und wie all die kleinen Bäumchen in Mecklenburg-Vorpommern und Togo Wurzeln schlagen.